Thule Omnistor 2000

Thule Omnistor 2000

Schon seit langem schwebt mir vor, den nutzbaren Wohnraum nach außen zu erweitern. Nachdem wir im Verlauf unserer Reise über Ostern keinen richtigen Schutz vor Wettereinflüssen hatten, musste sich hier was ändern. Da mir der Aufbau eines Sonnensegels für nur eine Nacht zu aufwändig ist habe ich mich für eine Markise entschieden. Meine Anforderung waren sehr übersichtlich. Sie soll leicht sein und auch zum alleine aufzubauen. Ich finde das Markisen mit Kurbel für den T3 einfach zu groß und schwer sind. Am Bulli meines Vaters habe ich gesehen, dass eine klassische Rollmarkise für den Aufbau alleine sehr umständlich ist. Im Internet bin ich auf die Thule Omnistor 2000 gestoßen.

Thule Omnistor 2000

Die Variante, die ich ausgewählt habe, ist 300cm lang und hat einen maximalen Auszug von 215cm bei einem Gewicht von 17.50kg. Das Gehäuse ist 11,2cm x 8,4cm im Querschnitt und Farblich in einem dezenten Weiß gehalten. In grau ist das PVC-Tuch der Markise gehalten welches hervorragenden Schutz vor Sonne und Regen bietet.

Befestigung Thule Omnistor 2000

Die Markise besitzt Teleskopstangen, welche sich beim ausziehen am Fahrzeug abstützen. Danach einfach noch die Stützbeine ausklappen und an den Thule Typischen Quick Lock Verschlüssen die passende Höhe einstellen. Ähnlich einfach funktioniert der Zusammenbau, da die Rolle unter Spannung steht und sich von selbst aufrollt. Es gibt jedoch ein Problem an der Omnistor 2000. Leider hat der Hersteller die Produktion der Halter für den T3 mit festem Hochdach eingestellt. Für die Montage sind drei Airline-Schienen am Fahrzeug an denen die Markise mit passenden Gewindefittings montiert ist.

Zubehör

Zur Befestigung an stürmischen Tagen habe ich von Thule das Hold Down Side Strap Kit KW40 bestellt. Ein weiteres praktisches Zubehör sind die Fiamma Markisenhaken* . Diese lassen sich ganz einfach in die Kederleiste der Markise schieben und sind super für Handtücher zu trocknen und sonstiges Equipment daran zu befestigen.

Nach unserem 3-wöchigen Sommerurlaub auf Korsika kann ich sagen, dass die Markise alle meine Anforderungen erfüllt. Sie ist alleine spielend einfach aufzubauen und steht in unter einer Minute. Auch der Abbau ist alleine einfach zu Händeln. Als Fazit kann ich nur sagen, dass ich mich jeder Zeit wieder für diese Markise entscheiden würde.


Verwendete Materialien:


Eine Zusammenstellung unserer Ausrüstung findet Ihr HIER

* gekennzeichnete Links sind Affiliat-Links

2 Replies to “Thule Omnistor 2000”

  1. Servus! Bin gerade auf der Suche nach Ideen für die Befestigung von Airlinerschienen am t3 Posthochdach auf dein Artikel gestoßen. Wir haben wohl den gleichen Bus, vom Österreischen BH 🙂

    Mich würde interessieren, wie du die Schienen am HD Befestigt hast? Leider habe ich bereits die Iso schon drin und wenig Lust diese rauszufriemeln und ggf. Gegenplatten einzusetzen. Daher dachte ich darüber nach durch das Dach in die Spiegel zu bohren und darin Nietmuttern zu setzen. Allerdings hatte ich vor die Schienen längst zu montieren. ich hätte einfach die restliche Länge geklebt…

    Nun ja, ich bin mal gespannt wie du das gemacht hast. Scheinbar haben Sie das Gewicht der Makise und die Kräfte ausgehalten!

    Danke und einen liebenGruß
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.