Ostern 2017

Ostern 2017

Ostern 2017 stand vor der Tür und somit auch unser erster Urlaub für das neue Jahr.
Die Anforderungen an das Ziel waren einfach, es sollte sonnig und warm sein.
Unsere Wahl fiel auf die Region Südtirol, Gardasee, Dolomiten.
Mit gepacktem Bulli ging es an Karfreitag früh morgens los,
sodass wir bereits pünktlich zum Mittagessen unser erstes Ziel erreicht haben.

Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel stellten wir den Syncro auf dem Parkplatz am Reschensee ab und genossen das traumhafte Panorama.

Mit vollen Mägen ging es anschließend in Richtung Meran mit dem Ziel, einen Campingplatz für die Nacht zu finden. Auf Grund der Ferienzeit und noch vielen geschlossenen Campingplätzen stelle sich die Stellplatzsuche als kritisch da. Nach unzähligen vollen Plätzen und Stellplätzen kamen wir am gleichen Tag sogar bis an den Gardasee, aber immer noch ohne Campingplatz. Kurzerhand und ohne andere Möglichkeit übernachteten wir auf einem öffentlichen Parkplatz.

Nach einer kurzen Dusche auf dem Wohnmobilstellplatz in Reiff ging es die Ostseite entlang Richtung Süden. In Malcesine angekommen genossen wir ein leckeres Eis mit Blick auf die Festung der Stadt. Einen Stadtrundgang später ging es weiter der Ostküste nach.

Bei Bardolino fanden wir den ersten freien Campingplatz und blieben dort bis Ostermontag stehen.

Während unseres Aufenthaltes spazierten wir nach Garda, genossen den platzeigenen Pool und die schöne Lage am Gardasee bei angenehmen 25°C.


Als nächstes Anlaufstation unserer Reise stand Vicenza an.

Die 135 v. Chr. erstmals erwähnte Stadt besitzt einen sehr schönen Innenstadtbereich mit Bauwerken aller Epochen.

Nach diesem geballten Kulturschock ging es gegen Norden in die Berge.

In einem Bericht des Explorer Magazins wurde ich auf die „Strada delle 52 Gallerie“ aufmerksam, was auch gleichzeitig unser nächstes Ziel war. Bei leider nicht ganz so gutem Wetter starteten wir die Wanderung durch die 52 Tunnel mit Grandiosen Panoramen.

Weiter ging unsere Route durch die Dolomiten Richtung Bozen. Auf dem Weg dorthin ging es teilweise über alte Militärstraßen.

Auf dem Campingplatz der Fam. Steiner ließen wir den Urlaub die letzten Tage gemütlich ausklingen. Mit dem Zug fuhren wir von dort aus nach Bozen und feierten bei schönstem Wetter den Geburtstag meiner Freundin.

Insgesamt waren wir 9 Tage unterwegs und hatten die gesamte Reise nur einen Tag ohne blauen Himmel.

 

 

2 Replies to “Ostern 2017”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.